Petting statt Pershing

Do 12.9.-Sa 14.9., 17:30 [S1]

Deutschland 2018. 97 Min.

Regie & Drehbuch: Petra Lüschow

Darsteller: Anna Florkowski, Florian Stetter, Christina Große, Thorsten Merten u.a.

BRD 1983: Die junge und kluge Ursula fühlt sich im tristen Provinzallt­ag, in dem die 68er-­Bewegung nur langsam ankommt, gefangen. Ursula fühlt sich weder bei ihrer Familie noch ihren Mitschülern wirklich zugehörig. Als sie sich in ihren charismatis­chen Lehrer Siegfried Grimm verliebt, der Pazifismus predigt und das gesamte Dorf sexuell zu befreien scheint, beginnt auch Ursula, die konservativen Strukturen und das Frauenbild ihrer Generation grundlegend in Frage zu stellen. Als ihr allerdings bewußt wird, daß es Grimm nicht ganz so ernst mit ihr meint, gibt es nur eine Lösung: Rache! Petra Lüschow inszeniert eine bissig überspitze Coming-­of-­Age-­Komödie um ländliches Spießertum - schwarzhumo­rige und wortwitzige Unterhaltung.

aktuell im Programm:

Mittwoch, 26. 02. 2020
17:00IntrigeSaal 3
17:10La GomeraSaal 2
17:20Das geheime Leben der BäumeSaal 1
19:10Jojo RabbitSaal 1
19:20Bombshell - Das Ende des SchweigensSaal 2
19:30Little WomenSaal 3
21:10LimboSaal 1
21:20Little Women (OmU)Saal 2
21:451917 (OmU)Saal 3
Sonntag, 01. 03. 2020
19:30Buster Keaton: "One Week" & "Steamboat Bill Jr."Vorschau
Immer Mittwochmittags! Das neue Programm! Zum Herunterladen als .pdf bitte auf das Deckblatt des aktuellen Programms "klicken"!

demnächst:

Buster Keaton: "One Week" & "Steamboat Bill Jr."

So 1.3.-So 1.3., 19:30 Vorschau

Stummfilm & Livemusik

USA 1928 ca. 71 min. (mit Vorfilm: 95 min) // 71 + 22 min.

R: Buster Keaton, Charles Reisner

D: Buster Keaton, Ernest Torrence, Marion Byron

Buster Keatons letzer Film in Eigenregie und Unabhängigk­eit kulminiert in der berühmten Sturm-­Sequenz, in welcher der Regisseur und Darsteller Keaton der Zerschemett­erung durch eine kippende, zweistöckige Hausfassade nur dank eines offenen Fensters entging. Die im Mark Twain'schen Milieu angesiedelte Romeo-­und-­Julia-­Geschichte ist gleichzeitig einer der schönsten Vater-­Sohn-­Komödien: Dandy Buster kommt nach Jahren seinen bärbeißigen Vater, Kapitän eines baufälligen Dampfschiff­es, besuchen. Der unbeholfene Sohn mausert sich vom fehlplatzie­rten Tollpatsch zum Held und Retter in letzter Sekunde, als ein Orkan das liebliche Städtchen samt Geliebter, Vater und Schwiegerva­ter davon fegt.

Als Vorfilm zeigen wir Keatons Erstlingswerk "One Week" von 1920, der einige Elemente des Hauptfilms bereits vorweg nimmt.

Mit Richard Siedhoff am Piano und Mykita Sierov an der Oboe