Alcarràs - Die letzte Ernte

Di 16.8.-Mi 17.8., 17:20 [S3]

Di 23.8.-Mi 24.8., 17:20 [S3]

Alcarràs. 121 Min. Spanien / Italien 2022.

Regie: Carla Simón. Buch: Carla Simón, Arnau Vilaró.

Darsteller: Jordi Pujol Dolcet, Anna Otin, Xènia Roset u.a.

Seit 80 Jahren baut die Familie Solé in Alcarràs Pfirsiche an. In diesem Sommer versammelt sie sich zum letzten Mal zur gemeinsamen Ernte. Das Land hatte ihnen einst der Großgrundbe­sitzer Pinyol überlassen, als Dank für seine Rettung im Spanischen Bürgerkrieg. Doch der junge Pinyol will vom Handschlag seines Großvaters nichts mehr wissen. Er will das Land zurück, um eine Photovoltai­k-­Anlage darauf zu errichten. Carla Simón hat mit ihrem Film „Alcarràs“ wunderbares „Kino“ erschaffen, ehrlich und einnehmend, auch wenn sie von einer Familie erzählt, die ihr Land verliert, und damit ihre Existenzgru­ndlage – aber einen letzten gemeinsamen Sommer gibt es noch...

Alcarràs erhielt auf der Berlinale den Goldene Bären als Bester Film!

aktuell im Programm:

Montag, 03. 10. 2022
17:00MittagsstundeSaal 2
17:10Into the IceSaal 3
17:20Da kommt noch wasSaal 1
19:00Der Gesang der Flußkrebse (OmU)Saal 2
19:15Mittagsstunde (OmU)Saal 1
19:30Tausend ZeilenSaal 3
21:00Three Thousand Years of LongingSaal 1
21:15Alle reden übers WetterSaal 3
21:20Tausend ZeilenSaal 2
Dienstag, 04. 10. 2022
17:00Tausend ZeilenSaal 2
17:10Unsere Herzen - Ein KlangSaal 3
17:20Da kommt noch wasSaal 1
19:00Der Gesang der FlußkrebseSaal 2
19:15MittagsstundeSaal 1
19:30Tausend ZeilenSaal 3
21:00Three Thousand Years of LongingSaal 1
21:15Das Leben ein Tanz (OmU)Saal 3
21:20Peter von Kant (OmU)Saal 2
Mittwoch, 05. 10. 2022
17:00Tausend ZeilenSaal 2
17:10Das Leben ein TanzSaal 3
17:20Da kommt noch wasSaal 1
19:00Die Känguru-VerschwörungSaal 2
19:15MittagsstundeSaal 1
19:30Tausend ZeilenSaal 3
21:00Three Thousand Years of Longing (OmU)Saal 1
21:15Alle reden übers WetterSaal 3
21:20Peter von KantSaal 2

demnächst:

Sind Sie sicher?

Das ist nicht nur eine schöne Alliteration, sondern auch zukünftig eine berechtigte Frage!

Kino ist ein sicherer Ort, auch in Zeiten grassierender Infektionsk­rankheiten - diese zunächst auf reinen Erfahrungen, und gesammelten Informationen der Europäischen Kinoverbänd­e beruhende These hat nun eine wissenschaf­tliche Untermauerung erfahren.

In einer vergleichen­den Bewertung von Innenräumen der Technischen Universität Berlin und des Herman Rietschel Institutes kam heraus, daß ein Kinobesuch unter Beachtung der geltenden Hygiene- und Abstandsreg­eln genauso sicher ist wie z.B. der Einkauf im Supermarkt! Dabei ist zu beachten, daß in diesem Vergleich im Kino kein MNS getragen werden muß :)

Das Papier dazu können sie hier als PDF herunterlad­en: Studie