Cold War - Der Breitengrad der Liebe

Sa 12.1.-Sa 12.1., 15:20 [S2]

Polen / Großbritann­ien / Frankreich 2018. 89 Min.

Regie: Pawel Pawlikowski.

Darsteller: Joanna Kulig, Tomasz Kot, Borys Szyc, Agata Kulesza, Cédric Kahn, Jeanne Balibar u.a.

Polen, Nachkriegsz­eit: Komponist Wiktor ist auf der Suche nach traditionel­len Melodien für ein neues Tanz- und Musik-­Ensemble. Unter seinen Studentinnen ist auch die Sängerin Zula: Schön, hinreißend und energiegela­den. Schon bald verlieben sich die beiden ineinander. Nach einem Auftritt in Ostberlin flieht Wiktor in den Westen – ohne Zula, die der verabredeten Flucht fernbleibt. Jahre später begegnen sich die beiden erneut. Aber genauso flammend wie ihre Liebe, so zerrissen ist das Paar und Zula muß sich schließlich entscheiden: zwischen Heimat und Exil, zwischen Leidenschaft und Verlust... Pawel Pawlikowski­ („IDA“) inszeniert einen geradezu magischen Liebesfilm in Schwarz-­Weiß – eine sinnliche und meisterhaft erzählte Lovestory.

aktuell im Programm:

Mittwoch, 26. 02. 2020
17:00IntrigeSaal 3
17:10La GomeraSaal 2
17:20Das geheime Leben der BäumeSaal 1
19:10Jojo RabbitSaal 1
19:20Bombshell - Das Ende des SchweigensSaal 2
19:30Little WomenSaal 3
21:10LimboSaal 1
21:20Little Women (OmU)Saal 2
21:451917 (OmU)Saal 3
Sonntag, 01. 03. 2020
19:30Buster Keaton: "One Week" & "Steamboat Bill Jr."Vorschau
Immer Mittwochmittags! Das neue Programm! Zum Herunterladen als .pdf bitte auf das Deckblatt des aktuellen Programms "klicken"!

demnächst:

Buster Keaton: "One Week" & "Steamboat Bill Jr."

So 1.3.-So 1.3., 19:30 Vorschau

Stummfilm & Livemusik

USA 1928 ca. 71 min. (mit Vorfilm: 95 min) // 71 + 22 min.

R: Buster Keaton, Charles Reisner

D: Buster Keaton, Ernest Torrence, Marion Byron

Buster Keatons letzer Film in Eigenregie und Unabhängigk­eit kulminiert in der berühmten Sturm-­Sequenz, in welcher der Regisseur und Darsteller Keaton der Zerschemett­erung durch eine kippende, zweistöckige Hausfassade nur dank eines offenen Fensters entging. Die im Mark Twain'schen Milieu angesiedelte Romeo-­und-­Julia-­Geschichte ist gleichzeitig einer der schönsten Vater-­Sohn-­Komödien: Dandy Buster kommt nach Jahren seinen bärbeißigen Vater, Kapitän eines baufälligen Dampfschiff­es, besuchen. Der unbeholfene Sohn mausert sich vom fehlplatzie­rten Tollpatsch zum Held und Retter in letzter Sekunde, als ein Orkan das liebliche Städtchen samt Geliebter, Vater und Schwiegerva­ter davon fegt.

Als Vorfilm zeigen wir Keatons Erstlingswerk "One Week" von 1920, der einige Elemente des Hauptfilms bereits vorweg nimmt.

Mit Richard Siedhoff am Piano und Mykita Sierov an der Oboe