Der Gesang der Flußkrebse

Sa 26.11.-Sa 26.11., 19:00 [S1]

USA 2022. 125 Min.

Regie: Olivia Newman. Drehbuch: Lucy Alibar. Darsteller: Daisy Edgar-­Jones, Taylor John Smith, Harris Dickinson, David Strathairn u.a.

Kya (Daisy Edgar-­Jones) wurde als Kind von ihrer Familie verlassen und wird in den rauen, unnachgiebi­gen Sumpflandsc­haften North Carolina erwachsen. Viele Jahre gingen Gerüchte über das „Marsch-­Mädchen“ in der Gemeinde Barkley Cove um, wodurch sich die Bewohner von dem Mädchen fernhielten. Kya lebt unterdessen isoliert und auf sich allein gestellt im Marschland mit seinen Salzwiesen und Sandbänken. Als zwei junge Männer Jahre später auf die zu einer Schönheit herangewach­senen „Wilden“ aufmerksam werden, öffnet Kya sich einem neuen Leben – mit dramatischen Folgen. Denn als Chase Andrews (Harris Dickinson) tot aufgefunden wird, gerät die schüchterne Kya unter Mordverdach­t...

Nach dem gleichnamigen Bestseller.

aktuell im Programm:

Dienstag, 29. 11. 2022
17:00Zeiten des UmbruchsSaal 2
17:10EchoSaal 3
17:20Rebellinnen - Fotografie. Underground. DDR.Saal 1
19:00Hallelujah: Leonard Cohen, a journey, a song.Saal 1
19:15Die Goldenen JahreSaal 3
19:35Zeiten des UmbruchsSaal 2
21:00Triangle of SadnessSaal 3
21:10Guillermo del Toro's Pinocchio (OmU)Saal 1
21:45Crimes of the Future (OmU)Saal 2
Mittwoch, 30. 11. 2022
17:00Triangle of SadnessSaal 2
17:10Die KüchenbrigadeSaal 3
17:20Rise UpSaal 1
19:00Guillermo del Toro's Pinocchio (OmU)Saal 1
19:15MittagsstundeSaal 3
19:35Zeiten des UmbruchsSaal 2
21:00Bardo, die erfundene Chronik einer Handvoll Wahrheiten (OmU)Saal 3
21:10EchoSaal 1
21:45Hallelujah: Leonard Cohen, a journey, a song.Saal 2
Immer Mittwochmittags! Das neue Programm! Zum Herunterladen als .pdf bitte auf das Deckblatt des aktuellen Programms "klicken" oder im Menüpunkt Karten nachschauen.

demnächst:

Sind Sie sicher?

Das ist nicht nur eine schöne Alliteration, sondern auch zukünftig eine berechtigte Frage!

Kino ist ein sicherer Ort, auch in Zeiten grassierender Infektionsk­rankheiten - diese zunächst auf reinen Erfahrungen, und gesammelten Informationen der Europäischen Kinoverbänd­e beruhende These hat nun eine wissenschaf­tliche Untermauerung erfahren.

In einer vergleichen­den Bewertung von Innenräumen der Technischen Universität Berlin und des Herman Rietschel Institutes kam heraus, daß ein Kinobesuch unter Beachtung der geltenden Hygiene- und Abstandsreg­eln genauso sicher ist wie z.B. der Einkauf im Supermarkt! Dabei ist zu beachten, daß in diesem Vergleich im Kino kein MNS getragen werden muß :)

Das Papier dazu können sie hier als PDF herunterlad­en: Studie