Deutschstunde

Sa 2.11., 21:40 [S3]

Mo 4.11.-Mo 4.11., 17:20 [S3]

Mi 6.11., 19:30 [S3]

D 2019. 125 Min.

R: Christian Schwochow. B: Heide Schwochow, Roman von Siegfried Lenz.

D: Levi Eisenblätter, Ulrich Noethen, Tobias Moretti, Maria Dragus, Johanna Wokalek

Deutschland, kurz nach dem Zweiten Weltkrieg. Der Jugendliche Siggi Jepsen muß in einer Strafanstalt einen Aufsatz zum Thema „Die Freuden der Pflicht“ schreiben. Er findet keinen Anfang, das Blatt bleibt leer. Als er die Aufgabe am nächsten Tag nachholen muß, diesmal zur Strafe in einer Zelle, schreibt er wie besessen seine Erinnerungen auf. Erinnerungen an seinen Vater Jens Ole Jepsen, der während des NS-­Regimes als Polizist in einem kleinen norddeutschen Dorf den Pflichten seines Amtes rückhaltlos ergeben war.

Christian Schwochow („Westen“, „Paula“) adaptiert den Nachkriegsr­oman Roman von Siegfried Lenz – hochkarätige Literaturve­rfilmung mit einem herausragen­den Schauspiele­r-­Ensemble.

aktuell im Programm:

Mittwoch, 26. 02. 2020
17:00IntrigeSaal 3
17:10La GomeraSaal 2
17:20Das geheime Leben der BäumeSaal 1
19:10Jojo RabbitSaal 1
19:20Bombshell - Das Ende des SchweigensSaal 2
19:30Little WomenSaal 3
21:10LimboSaal 1
21:20Little Women (OmU)Saal 2
21:451917 (OmU)Saal 3
Sonntag, 01. 03. 2020
19:30Buster Keaton: "One Week" & "Steamboat Bill Jr."Vorschau
Immer Mittwochmittags! Das neue Programm! Zum Herunterladen als .pdf bitte auf das Deckblatt des aktuellen Programms "klicken"!

demnächst:

Buster Keaton: "One Week" & "Steamboat Bill Jr."

So 1.3.-So 1.3., 19:30 Vorschau

Stummfilm & Livemusik

USA 1928 ca. 71 min. (mit Vorfilm: 95 min) // 71 + 22 min.

R: Buster Keaton, Charles Reisner

D: Buster Keaton, Ernest Torrence, Marion Byron

Buster Keatons letzer Film in Eigenregie und Unabhängigk­eit kulminiert in der berühmten Sturm-­Sequenz, in welcher der Regisseur und Darsteller Keaton der Zerschemett­erung durch eine kippende, zweistöckige Hausfassade nur dank eines offenen Fensters entging. Die im Mark Twain'schen Milieu angesiedelte Romeo-­und-­Julia-­Geschichte ist gleichzeitig einer der schönsten Vater-­Sohn-­Komödien: Dandy Buster kommt nach Jahren seinen bärbeißigen Vater, Kapitän eines baufälligen Dampfschiff­es, besuchen. Der unbeholfene Sohn mausert sich vom fehlplatzie­rten Tollpatsch zum Held und Retter in letzter Sekunde, als ein Orkan das liebliche Städtchen samt Geliebter, Vater und Schwiegerva­ter davon fegt.

Als Vorfilm zeigen wir Keatons Erstlingswerk "One Week" von 1920, der einige Elemente des Hauptfilms bereits vorweg nimmt.

Mit Richard Siedhoff am Piano und Mykita Sierov an der Oboe