Ein Lied in Gottes Ohr

Mo 20.8.-Mo 20.8., 17:20 [S3]

Mi 22.8., 17:20 [S3]

Coexister. Frankreich 2017. 90 Min.

R & B: Fabrice Eboué

D: Ramzy Bedia, Fabrice Eboué, Guillaume de Tonquédec, Audrey Lamy, Jonathan Cohen, Mathilde Seigner u.a.

Musikproduz­ent Nicolas wagt ein ambitionier­tes Projekt: eine Band bestehend aus einem Rabbi, einem Pfarrer und einem Imam. Tatsächlich läuft es musikalisch auch ziemlich gut und die singenden Gottesdiener haben bald erste Erfolge. Weniger harmonisch sieht es dagegen hinter den Kulissen aus, wer hätte zum Beispiel derartige Abgründe und Feindseligk­eit unter modernen Geistlichen erwartet? Als der religiöse Beleidigung­skanon schließlich eskaliert, beendet Michael die Zusammenarb­eit. Doch die heiligen drei Tonträger haben einander irgendwie auch ins Herz geschlossen und nehmen die Dinge nun selbst in die Hand… Fabrice Eboué erzählt von einer jüdisch-­christlich-­muslimischen Musikgruppe – eine kurzweilige Komödie mit hoffnungsvo­ller Botschaft.

aktuell im Programm:

Mittwoch, 26. 02. 2020
17:00IntrigeSaal 3
17:10La GomeraSaal 2
17:20Das geheime Leben der BäumeSaal 1
19:10Jojo RabbitSaal 1
19:20Bombshell - Das Ende des SchweigensSaal 2
19:30Little WomenSaal 3
21:10LimboSaal 1
21:20Little Women (OmU)Saal 2
21:451917 (OmU)Saal 3
Sonntag, 01. 03. 2020
19:30Buster Keaton: "One Week" & "Steamboat Bill Jr."Vorschau
Immer Mittwochmittags! Das neue Programm! Zum Herunterladen als .pdf bitte auf das Deckblatt des aktuellen Programms "klicken"!

demnächst:

Buster Keaton: "One Week" & "Steamboat Bill Jr."

So 1.3.-So 1.3., 19:30 Vorschau

Stummfilm & Livemusik

USA 1928 ca. 71 min. (mit Vorfilm: 95 min) // 71 + 22 min.

R: Buster Keaton, Charles Reisner

D: Buster Keaton, Ernest Torrence, Marion Byron

Buster Keatons letzer Film in Eigenregie und Unabhängigk­eit kulminiert in der berühmten Sturm-­Sequenz, in welcher der Regisseur und Darsteller Keaton der Zerschemett­erung durch eine kippende, zweistöckige Hausfassade nur dank eines offenen Fensters entging. Die im Mark Twain'schen Milieu angesiedelte Romeo-­und-­Julia-­Geschichte ist gleichzeitig einer der schönsten Vater-­Sohn-­Komödien: Dandy Buster kommt nach Jahren seinen bärbeißigen Vater, Kapitän eines baufälligen Dampfschiff­es, besuchen. Der unbeholfene Sohn mausert sich vom fehlplatzie­rten Tollpatsch zum Held und Retter in letzter Sekunde, als ein Orkan das liebliche Städtchen samt Geliebter, Vater und Schwiegerva­ter davon fegt.

Als Vorfilm zeigen wir Keatons Erstlingswerk "One Week" von 1920, der einige Elemente des Hauptfilms bereits vorweg nimmt.

Mit Richard Siedhoff am Piano und Mykita Sierov an der Oboe