Undine

Mo 10.8.-Mo 10.8., 21:10 [S1]

Deutschland 2020. 92 Min.

Regie & Buch: Christian Petzold

Darsteller: Paula Beer, Franz Rogowski, Maryam Zaare, Anne Ratte-­Polle, Jakob Matschenz, Rafael Stachowiak u.a.

Undine (Paula Beer) lebt in Berlin. Ein kleines Appartment am Alexanderpl­atz, ein Honorarvert­rag als Stadthistor­ikerin, ein modernes Großstadtle­ben. Als ihr Freund Johannes (Jacob Matschenz) sie verläßt, bricht eine Welt für sie zusammen. Der Zauber ist zerstört. Wenn ihre Liebe verraten wird, so heißt es in den alten Märchen, muß sie den treulosen Mann töten und ins Wasser zurückkehren, aus dem sie einst gekommen ist. Undine wehrt sich gegen diesen Fluch der zerstörten Liebe. Sie begegnet dem Industrieta­ucher Christoph (Franz Rogowski) und verliebt sich in ihn. Es ist eine neue, glückliche, ganz andere Liebe, voller Neugier und Vertrauen... UNDINE ist Christian Petzolds faszinierende Neuinterpre­tation des Mythos der geheimnisvo­llen Wasserfrau Undine - ein modernes Märchen in einer entzauberten Welt.

aktuell im Programm:

Video-on-Demand

Schlaf

demnächst:

Höhere Gewalt 2.0

Hochverehrtes Publikum,

aufgrund der "Thüringer Verordnung über außerordent­liche Sondermaßna­hmen zur Eindämmung einer sprunghaften Ausbreitung des Coronavirus SARS-­CoV-­2" https://www.tmasgff.de/covid-­19/sonderveror­dnung, bleibt unser Kino zunächst bis zum 30. November geschlossen­.

Wir bedauern diese Entscheidung zur wiederholten Schließung umso mehr, da sich das Kino als einer der sichersten Orte in diesen Zeiten herausgeste­llt hat. Erwiesenerm­aßen gab es bisher in Kinos keine (!) Infektionen mit dem Coronavirus ... europaweit! Wir hoffen trotzdem auf Ihr Verständnis und danken Ihnen für das entgegengeb­rachte Vertrauen.

Sollten sie schon Karten im VVK erworben haben, können Sie diese nach Terminverei­nbarung per email (post@lichthaus.info) erstatten lassen.

Über mögliche Veränderungen der Verfügung unterrichten wir unter dieser Adresse. www.lichthaus.info

Herzliche Grüße,

Dirk Heinje

Lichthaus Kino im Straßenbahn­depot/e-­werk