Nahschuss

Mi 22.9., 21:45 [S3]

Deutschland 2021. 111 Min.

Regie, Buch: Franziska Stünkel

Darsteller: Lars Eidinger, Devid Striesow, Luise Heyer u.a.

Der junge Franz Walter (LARS EIDINGER) hat gerade an der Humboldt-­Universität promoviert, als er ein attraktives Angebot vom Auslandsnac­hrichtendie­nst der DDR erhält. Geblendet von den vielen Vorzügen, die der neue Job mit sich bringt, nimmt Franz das Angebot an. Gemeinsam mit seiner Freundin Corina (LUISE HEYER) genießt er zunächst das neue Leben. In seinem Vorgesetzten Dirk (DEVID STRIESOW) findet Franz einen ihm wohlgesinnten Mentor... Angelehnt an das Leben des Dr. Werner Teske, der 1981 als letzter Mensch in der DDR zum Tode verurteilt und hingerichtet wurde, erzählt Filmemacherin und Fotokünstle­rin Franziska Stünkel („Vineta“) in herausragen­den Bildern die bestürzende Geschichte eines Mannes, der in die Mühlen eines Unrechtssys­tems gerät und daran zerbricht.

Filmgespräch mit Franziska Stünkel am 13.8. um 21:30 Open-­Air-­Kino, Platz der Demokratie

aktuell im Programm:

Montag, 20. 09. 2021
17:20Wem gehört mein Dorf?Saal 2
17:30Hinter den SchlagzeilenSaal 1
17:40a-ha - The MovieSaal 3
19:10Der Rosengarten von Madame VernetSaal 2
19:20Bekenntnisse des Hochstaplers Felix KrullSaal 1
19:30Je suis KarlSaal 3
21:00Paolo Conte - Via con meSaal 2
21:30Je suis KarlSaal 1
21:45Der Rausch (OmU)Saal 3
Dienstag, 21. 09. 2021
17:20Fantastische PilzeSaal 2
17:30Hinter den SchlagzeilenSaal 1
17:40Der Hochzeitsschneider von AthenSaal 3
19:10Der Rosengarten von Madame VernetSaal 2
19:20Bekenntnisse des Hochstaplers Felix KrullSaal 1
19:30Je suis KarlSaal 3
21:00Paolo Conte - Via con meSaal 2
21:30Je suis KarlSaal 1
21:45Der Rausch (OmU)Saal 3
Mittwoch, 22. 09. 2021
17:20Fantastische PilzeSaal 2
17:30Paolo Conte - Via con meSaal 1
17:40Der Hochzeitsschneider von AthenSaal 3
19:10Herr Bachmann und seine KlasseSaal 2
19:20Bekenntnisse des Hochstaplers Felix KrullSaal 1
19:30Je suis KarlSaal 3
21:30Je suis KarlSaal 1
21:45NahschussSaal 3

demnächst:

Sind Sie sicher?

Das ist nicht nur eine schöne Alliteration, sondern auch zukünftig eine berechtigte Frage!

Kino ist ein sicherer Ort, auch in Zeiten grassierender Infektionsk­rankheiten - diese zunächst auf reinen Erfahrungen, und gesammelten Informationen der Europäischen Kinoverbänd­e beruhende These hat nun eine wissenschaf­tliche Untermauerung erfahren.

In einer vergleichen­den Bewertung von Innenräumen der Technischen Universität Berlin und des Herman Rietschel Institutes kam heraus, daß ein Kinobesuch unter Beachtung der geltenden Hygiene- und Abstandsreg­eln genauso sicher ist wie z.B. der Einkauf im Supermarkt! Dabei ist zu beachten, daß in diesem Vergleich im Kino kein MNS getragen werden muß :)

Das Papier dazu können sie hier als PDF herunterlad­en: Studie